KW 38 Konsum

Letzte Woche war ich in zwei verschiedenen Veganen Restaurants, und das Erlebniss könnte Unterschiedlicher nicht sein.
Einmal war ich in dem Bewitched Café in Dortmund, welches früher mal das Cakes n Treads war. Und ich gebe zu, es gibt einiges wo sie keinen Einfluss drauf haben. Die Lokation z.B. is nicht die beste, die geschlossenen Geschäfte in der Umgebung verleihen dem ganzen den Charme eines Abstellgleises. Aber, man könnte sich ja überlegen, diesen Charme nicht noch zu unterstützen. Doch auch die Atmosphäre in dem Laden, die Stimmung, schrie laut ENDE, und verweilen ist das letzte was mir da in dem Sinn kam. Allein mir Musik, die die bedrückende Stille erfüllt, hätte man sich bestimmt wohler gefühlt, doch so kam ich mir vor wie in der Wartehalle eine Bahnhofes, der kurz vor der Schließung steht. Und zum Warten wurde ich dann auch gezwungen, weil sie es geschafft hatten meine Bestellung zu vergessen, bei zwei anderen Menschen die an dem Samstagnachmittag neben mir da waren, und ich so eine halbe Stunde auf meinen Eiskaffee to go warten musste, dessen Preis-leistungsverhältniss dann auch eher miserabel war, hebt meine Meinung von dem Laden nun wirklich nicht. Sehr schade, ich hatte mir erhofft dass die neuen Besitzer etwas besseres aus dem Laden machen.
Genau gegenteilig war mein Erlebnis im Krawummel in Münster. Nette und Angenehme Atmosphere, nette freundliche Mitarbeiter, gut besucht mit fröhlichen Menschen. Da fühlt man sich wohl. Und das beste an dem ganzen, das Essen war ziemlich lecker!

Interessant an dem Krawummel ist auch, dass sie nirgendwo sagen, dass ihr komplettes Angebot Vegan ist. Ich bin mir nicht sicher ob ich das gut oder schlecht finde, aber wenn man sowas liest, klingt es schon mal nicht komplett verrückt, sich über die Kommunikation darum Gedanken zu machen.

Aber man sollte sich mal über die Ernährung Gedanken machen, wenn man sich mal die Klimaentwicklung so anschaut. Vielleicht einfach mal Pflanzenmilch statt Kuhmilch trinken.

Wer sich nicht nur bei der Ernährung, sondern auch bei anderem Konsum Gedanken macht, kann mal hier vorbei schauen, und wer meint sich auch um Amazon Gedanken machen zu müssen, sollte man das hier lesen. Das wichtigste sollte natürlich erst einmal weniger Konsum sein.

Zum Schluss noch mal was ganz anderes, nämlich ein paar Gedanken zur Digitalisierung der Welt.

Und da ich bisher viel zu wenig Feminismus hatte: