Auf dem Markt

Wie so eine verrückte Idee entstehen konnte ist uns selber nicht klar, aber die Feinschmeckerin und ich sind heute morgen eine Stunde eher aufgestanden, um auf den Markt zu gehen und unser Gemüse dort ein zu kaufen.

Da wir noch kurz vor der offiziellen Öffnungszeit dort ankamen, waren wir die ersten Kunden und die Standmenschen waren noch fleißig am aufbauen ihrer Waren, und hatten wir ein wenig Zeit uns um zu sehen, befor wir dann zuschlugen.

Und es ist schon interessant, wie viel befriedigender er ist, das frische Gemüse zu kaufen, sich mit den Händler darüber zu unterhalten, die dann auch noch genau die Herkunft kennen und Empfehlungen geben.

Wie sehr wir uns jetzt darauf freuen, daraus eine Mahlzeit zu bereiten.

Bei der abgepackten Normware aus dem Supermarkt kenne ich so etwas nicht, und wir haben jetzt schon beschlossen, unsere Einkaufsgewohnheiten zu ändern.