Vegansky

Völlig unbemerkt von der Öffentlichkeit hat diese Woche ein neues veganes Restaurant (na ja, Imbiss) in Dortmund eröffnet, das Vegansky (wird wohl Vegan Sky gelesen).

Die Menü besteht aus einer wirklich witzigen Kombination, nämlich Döner, Burger und Smoothies. Im Prinzip ja genau mein Ding. Auch sonst scheinen sie vieles richtig zu machen, sie beziehen ihr Energie von Greenpeace Energie, und der Laden hat eine nette Athmosphäre. Gestern habe ich mal den Döner getestet, der war schon ziemlich lecker, wenn auch nicht wirklich günstig. Dafür das alles Bio und frisch ist, aber zu verkraften.

Aber, ich habe wirklich nur durch Zufall von dem Laden erfahren, und ich war da nicht der einzige, an dem das völlig vorbei gegangen ist. So im Prinzip finde ich den Laden erst einmal toll, und ich hoffe dass er noch ein wenig bekannter wird und sich rumspricht, und sich dann auch hält. Mal sehen ob Dortmund das entsprechende Publikum hat. Ähnlich Angeboten im Ruhrgebiet die sich halten haben eigentlich nie ein so schmales Programm und eine so schmale Zielgruppe, da gibt es immer mehr als nur Veganes Fastfood. Andererseits, ich habe es ja in (achtung, harter Vergleich) New York so kennen und schätzen gelernt, dass es viele kleine rein vegane Imbisse gibt. Wäre echt schön wenn sich sowas auch bei uns ein wenig etablieren würde.


Kurzer Nachtrag: Vielleicht sollte ich erwähnen, das ich den Laden damals auch bei OpenStreetMap eingetragen habe, und er deswegen auch bei meiner Spielerei erscheint.