3. Fahrrad-Sternfahrt Dortmund

Gestern fand in und um Dortmund eine Fahrrad-Sternfahrt statt, und auch wenn das Wetter nicht wirklich passend war, haben wir uns das als möchtegern Fahrrad-Aktivisten mal angetan.

Und wir bereuen nichts. Das Wetter hat dann doch einigermaßen mitgespielt, und wir sind mit den (laut Veranstaltern) 610 Radfahrern gemeinsam die Route durch die Stadt gefahren, was schon Spaß gemacht hat. Besondern schön fande ich die Diversität der Fahrerinnen und der Bikes. Eine unglaublich breite Palette an verschiedenen Rädern, und ein wirklich sehr gemischtes Fahrerfeld, so dass sich wirklich kein Muster ausmachen ließ, bis auf die Tatsache dass alle mit Muskelkraft auf 2 bis 3 Rädern unterwegs, und alle fast durchgehend freundlich und gut gelaunt waren.

Bilder habe ich keine gemacht, aber auf der Homepage der Veranstaltung gibt es eine schöne Bilderstrecke.

Hinterher ist mir noch aufgefallen, dass diese Veranstaltung in den Socialmedia Känalen fast garnicht stattfand. Ähnliche Veranstaltungen aus anderen Städten spulen mir immer wieder eine Flut an Tweets und Bildern in die Timeline, doch die Menschen gestern schienen sich wärend der Aktion mehr auf das Radfahren denn auf's twittern zu konzentrieren. Dass aber weder die Ruhrbarone, noch die Nordstattblogger zeitnah berichteten, setzt dann aber leider auch noch mal ein Zeichen. Die Relevanz ist leider noch zu gering, und das ganze wird wohl so bald nicht den gewünschten Impact in die Verkehrssituation der Stadt haben.